Brandkatastrophe auf den Philippinen – vermutlich 37 Tote

Wir müssen uns leider bereits heute zum Heiligabend mit einer traurigen Meldung aus den Philippinen zurückmelden.

Brandkatastrophe im Einkaufszentrum von Davao

Bei einem Brand in einem Einkaufszentrum der Stadt Davao kamen wahrscheinlich nach ersten Meldungen an die 37 Menschen in den Flammen um. Aufgrund mangelnder Feuersicherheitseinrichtungen wurden sie wahrscheinlich von den Flammen bei der Flucht eingeschlossen und starben. Davon geht die örtliche Feuerwehr aus, die aufgrund der Flammen und des dichten Rauches keine zeitnahen Rettungsmassnahmen leisten konnten. Das Gebäude besaß keine Sprinkleranlage zur Feuereindämmung.

Tote Mitarbeiter eines Call-Centers im vierten Stock

Die Toten sollen Mitarbeiter eines Call-Centers sein, die nach Ausbruch des Feuers ihre Wertsachen aus den Spinden holen wollten und wahrscheinlich dort von den Flammen eingeschlossen wurden.

Es ist traurig, dass derartig mit Menschenleben Profit getrieben und an Brandbekämpfung gespart wurde.

Print Friendly, PDF & Email

#derpressesprecher#

Wir benötigen Ihren Einsatz und Ihren Wagemut!

Journalistische Arbeit erfordert persönlichen Einsatz, Wagemut und vor Allem den Mut zur Wahrheit. Gerade in der heutigen Zensur-Wahn-Zeit von Minister Snickers hagelt es für journalistische Online-Wahrheiten Dutzende kostenpflichtige Abmahnungen - jeder Blogger kann hiervon ein Lied singen.

Daher freuen wir uns über jeden Cent, der irgendwie durch Unterstützung herein kommt. Wenn auch Sie uns finanziell unterstützen möchten, spenden Sie bitte an:

http://paypal.me/derpressesprecher

Vielen Dank für Ihren Wagemut!

Ich garantiere Ihnen: Ihre Spende wird ausschließlich zur Finanzierung der Serverkosten und zur Begleichung der Abmahnkosten verwendet!


#derpressesprecher#

Kilian Kooler

admin@pressesprecher-lanz.de

Text als PDF zum kostenlosen Download: signatur

Mehr Beiträge