Carl Peters: Deutsch-Ost-Afrika und Intrigen

Carl Peters: Deutsch-Ost-Afrika und Intrigen
Allgemein

Das Deutsche Reich unter Bismarck konnte sich anfangs mit Kolonien in Übersee nicht anfreunden. Übersee-Kolonien konnten nur mit einer schlagkräftigen Seeflotte verteidigt werden, einer Flotte, über die das Deutsche Reich zu Bismarck-Zeiten nicht verfügte. Andererseits hatten andere europäische Staaten bereits reichlich Kolonien erworben, darunter Frankreich, Spanien, Portugal, Holland, Belgien und allem voran England. Und gerade gegenüber England mit seiner überragenden Seestreitflotte wollte es sich Bismarck nicht verscherzen. Wie sollte das Deutsche Reich Kolonien erwerben, wenn die englische Seestreitmacht überragend war? Nein, Bismarck wollte keine Kolonien, er erkannte auch deren Nutzen nicht für die deutsche Wirtschaft.

So schlossen Kolonie-Interessierte zu wirtschaftlichen Gesellschaften zusammen, um privatwirtschaftlich Koloniengebiete in Afrika käuflich zu erwerben. Allem voran Dr. Carl Peters mit seiner “Deutsch-Ostafrika-Gesellschaft”. In mutiger und unschlagbarer Art und Weise konnte er die Kolonie “Deutsch-Ostafrika” für seine Gesellschaft gründen. Mit der “Deutsch-Ost-Afrika-Linie” konnten Produkte der Kolonie auch international verschifft werden.

Über Carl Peters wird mit viel Häme geschrieben, geschichtliche Fakten verdreht, sein Wirken für Deutschland verzehrt. Insbesondere Linke verbreiten Unsinn über sein tatsächliches Wirken in Deutsch-Ost-Afrika.

Wer an Tatsachen über DOA interessiert ist, empfehle ich das Buch:

Wie Deutsch-Ostafrika entstand! Persönlicher Bericht des Gründers. Gebundene Ausgabe – 1940

ISBN-10: 1135130086

ISBN-13: 978-1135130084

ASIN: B000PZU1YA

Die persönlichen Schilderungen Carl Peters über seine Arbeit in DOA wird auch Sie fesseln und bislang verdrehte Tatsachen über Carl Peters richtig stellen.

Print Friendly, PDF & Email

Mehr Beiträge

Related Post

Weil sie Deutsche sind – Niederländische KZ ...
views 5
Ab Oktober 1944 wurden die Volksdeutschen zwangsweise und brutal vertrieben - nur deshalb, weil sie Deutsche waren. Ganze Familien mussten ihre angest...
Weil sie Deutsche sind – Niederländische Kri...
views 16
Ab Oktober 1944 wurden die Volksdeutschen zwangsweise und brutal vertrieben - nur deshalb, weil sie Deutsche waren. Ganze Familien mussten ihre angest...
Essen Allerheiligen-Nacht – Rapefugees außer...
views 7
Am Essener Hauptbahnhof gerieten 2000 Rapefugees im Hauptbahnhof außer Kontrolle, nachdem der jährlich stattfindende “Zombie-Walk” vorüber war. Offens...
Unna Kirmes kulturbereichert – mehrere Schwe...
views 12
Die von den Gutmenschen hochgelobte Kulturbereicherung durch Neusiedler hat nun auf der Unna Katharinenkirmes für eine Massenschlägerei von Neusiedler...
Invasor fordert sein versprochenes Auto ein
views 7
Der gutmenschliche Irrsinn in Deutschland nimmt weiter seinen gewohnten Lauf. Nach dem Skandal der Berliner Partypolizei in ihrer Schule kommt nun ein...
Schwarze Soldaten im Ersten Weltkrieg – die ...
views 1
Bislang vertrat die einschlägige europäische Literatur die Auffassung, die Kampfhandlungen des Ersten Weltkriegs (1914 - 1918) fanden ausschließlich u...
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA


mkultra-mental-kontrolle
Allgemein
Linker NAZI-Wahn: Das NAZI-Kinderkarussell muss weg!

Hans-Heinrich Dieckmann, der Betreiber eines Kinderkarussells am Weihnachtsmarkt an der Osterstrasse Elmshorn, versteht die Welt nicht mehr. Und ich frage mich beim Durchlesen des Artikels über den neuen linken Fieberwahn, ob wir eigentlich keine anderen Probleme in Deutschland haben. Es ist ein Skandal auf dem Weihnachtsmarkt geschehen. Etwas Schreckliches, Unfassbares, …

Print Friendly, PDF & Email
mkultra-mental-kontrolle
Allgemein
STURA UNI Halle: Rechte Studenten rauswerfen!

Neues vom links-grünen Wahnsinn: Die Studentenvertretung der Uni Halle fordert nun, nach einem  linken Überfall der linksextremen Antifa auf einem nahem des Campus gelegenen Wohnprojekt der IB, alle “rechten” Studenten aus der Uni Halle zu werfen: Keine rechte Gewalt auf unserem Campus! In der Nacht vom 20-21.11.2017 kam es zu …

Print Friendly, PDF & Email
sie leben...
Allgemein
Der Challenger-Fake – Besatzung ist quicklebendig!

Wir Alle erinnern uns noch sehr gut an dem 28.01.1986 um 17:38 h, als die Raumfähre Challenger beim Flug zum All nach 78 Sekunden explodierte und die Astronauten angeblich lebendig 60 km ins Meer stürzten und starben. Ganze Schulklassen beteten für die angeblich Toten und auch ich war erschüttert und …

Print Friendly, PDF & Email

Related Post

This site is protected by wp-copyrightpro.com