Home » Allgemein » Die neuen Todeszonen im Kassnerland

Die neuen Todeszonen im Kassnerland

Seit der Masseninvasion von Araberhorden im Jahr 2015 steigt die Verbrechensrate dramatisch an. Seit 2015 wurden noch nie in der Geschichte Kassner-Lands derart hohe Verbrechensraten verzeichnet wie heute.

Die Verbrechen reduzieren sich auffallend auf städtische Todeszonen mit sehr hohem Invasoren-Anteil in der Bevölkerung, zum Teil auf Orte oder Stadtteile, in denen Kuffar erfolgreich von Kassners Lieblingen vertrieben wurden und dort um ihre Sicherheit und ihr Leben fürchten mussten. Wir reden hier von Stadtteilen wie Duisburg-Marxloh oder Düsseldorf-Eller und Oberbild, in denen jeder Kuffar bereits einen arabischen oder türkischen Passierschein zum Durchschreiten benötigt, will er das Ende der Siedlung sicher überleben. Von Orten, in denen Deutsch zur Fremdsprache wurde.

Die neuen Todeszonen 2017

https://deutschesweb.wordpress.com/2017/06/26/liste-der-no-go-areas-in-deutschland/

Bad Kreuznach, Kirschsteinanlage, Fischerplatz (ehemaliger  Wollf’scher Garten) und Schlosspark

Berlin, Alexanderplatz U-Bahnhof

Berlin, Charlottenburg Wilmersdorf, Joachimsthaler Straße

Berlin, Friedrichshain-Kreuzberg, Lausitzer Platz

Berlin, Friedrichshain, Revalerstraße, RAW-Gelände

Berlin, U Kottbusser Tor

Berlin-Neukölln, insbesonders HermannstraßeBerlin-Neukölln, Volkspark Hasenheide

Berlin, Rigaer Straße

Berlin, Schöneberg, Steinmetzstraße

Berlin, Schönleinstraße U-Bahn Station

Berlin, Stuttgarter Platz (Charlottenburg-Wilmersdorf)

Berlin, U-Bahn-Linie 8 zwischen den Bahnhöfen Heinrich-Heine-Straße und Osloer Straße

Berlin, Wedding Leopoldplatz

Bielefeld, Stadtteile Baumheide und Stieghorst

Bonn  Bad Godesberg, Parks ab abends

Bonn, Tannenbusch Mitte

Bonn, Beuel-Ost

Bonn, Auerberg-Ost

Bremen-Blumenthal, George-Albrecht-Straße

Bremen, Stadtteil Gröppelingen und insbesondere Heerstraße

Bremen Tenever

Bremen-West

  • Bahnhofsvorplatz
  • Bereich Freimarkt
  • Weserterrassen
  • Pier 2
  • Grünzug West
  • Disco „NFF“ (Katharinenstr.)
  • Disco „Mirage“ (Hillmannstr.)
  • Disco „Gleis Neun“ (Bgm.-Smidt-Str.)
  • Rembertiring
  • Lindenhofstr

Bremen-Ost

  • Areal um den Weserpark
  • St.- Gotthard-Str.
  • Berliner Freiheit
  • Ludwig-Quidde-Str.
  • Otto-Brenner-Allee

Bremen-Süd

  • Hohentorsplatz
  • Hohentorstraße
  • Kattenturm-Mitte
  • Wohngebiet Arsten-Nord
  • Huckelriede
  • Friedrich-Ebert-Str.
  • Oldeoog
  • Flämische Str.
  • Am Sodenmatt
  • Umfeld der Disco „Modernes“ (Neustadtswall)
  • Oldenburger Str.

Bremen-Nord

  • Sedanplatz
  • Lindenstr.
  • Lüssumer Ring
  • Bahnhof Bremen Burg
  • George-Albrecht-Str.

http://www.bild.de/regional/bremen/verbrechen/hier-ist-bremen-am-gefaehrlichsten-22679624.bild.html

Bremerhafen, Stadtteil Lehe, nördliche Hafenstraße

Chemnitz Stadthallenpark

Chemnitz Sonnenberg

Chemnitz Stadtpark

Chemnitz, Adalbert Stifter Weg

Dietzenbach, Laufacher Straße

Dortmund, Innenstadt-Nord

Dortmund, Dietrich-Keuning-Park

Dortmund Malingrodt/ Münsterstr.

Dortmund Neuscharnhorst

Duisburg-Hochheide, Duisburg-Homberg, Duisburg-Hochfeld, Duisburg-Bruckhausen

Duisburg, Marxloh

Düren, Breslauer Straße

Düsseldorf, „Maghreb“-Viertel

Erkrath, Hochdahl

Essen-Altenessen, nördliche Innenstadt und Kaiserpark

Frankfurt am Main, Bahnhofsviertel

Frankfurt, Siedlung am Bürgel Bonames – Konrad-Duden-Weg (Hochhäuser) und der Ring (Ben-Gurion-Ring)

Frankfurt, Frankfurter Berg – Unterführung am Bahnhof

Frankfurt Griesheim, Ahornstraße

Frankfurt-Hoechst Innenstadt – vor allem Abends vorsichtig sein

Frankfurt Nied

Frankfurt, Die Zeil

Freiburg, Stühlinger Kirchplatz (hinter dem Bahnhof)

Gelsenkirchen, hinter dem Hauptbahnhof und die Stadtteile Rotthausen, Ückendorf, Bismarck, Neustadt

Gelsenkirchen-Schalke, Leipziger Straße

Hagen, Bereich zwischen der Großraumdisco an der Dödterstraße und dem Hauptbahnhof – nachts

Halle-Neustadt, Hochhaussiedlungen

Hamburg, Jungfernstieg – ab abends

Harsewinkel (Kreis Gütersloh), Nordstraße

Hanau Innenstadt – Freiheitsplatz, Marktplatz, Altstadt – ab Abends vorsichtig sein

Hannover Raschplatz (hinter dem Hauptbahnhof)

Kassel, Bereich um den „Stern“

Koblenz – Asterstein

Köln, Bahnhofsvorplatz Kölner Domplatte

Köln Chorweiler

Köln, große Parks ab Abends

Köln, Ebertplatz

Köln, Eigelstein

Köln Kalk

Köln-Meschenisch, Kölnberg Hochhaussiedlung

Köln, Porz-Finkenberg:

Köln Vingst

Köln Mülheim, Wiener Platz

Leipzig Connewitz, Eisenbahnstr.

Leipzig, Leipziger Rosental Park

Ludwigshafen am Rhein, Berliner Platz:

Luebeck, Aegidienstr.

Mannheim, Neckarstadt-West, ab Bürgerpark bzw. Alphornstraße

München Alter Botanischer Garten

München Bahnhofsviertel ab abendsNeuried, Brücke nach Frankreich (Pierre-Pflimlin-Brücke)

Offenbach

Schifferstadt Süd-Bahnhof

Stadtallendorf (Hessen) ab Niederkleinerstrasse, Richtung Niederklein

Solingen, Konrad Adenauer Str.

Velbert Nordpark

Wanne-Eickel,  Innenstadt – ab abends

Wiesbaden, Bergkirchenvirtel & Nerostrasse, Innenstadt rund um Landtag und Staatskanzlei

Worms Bahnhof, Innenstadt, Stadteile Neuhausen, Pfiffligheim, Herrnsheim

Print Friendly, PDF & Email

Mehr Beiträge

Related Post

Deutschenhasser – Schäuble
views 24
Deutschland wird von einer politischen Machtelite regiert und in den Volkstod getrieben, die die Deutschen und Deutschland abgrundtief hassen und alle...
Grüne: Keine Männerverehrung!
views 17
Oh Gott, werfe Hirn und Verstand. Erich Rommel dreht sich im Grab herum und Bismarck wünscht sich, dass Deutsche Reich 1871 nicht gegründet zu haben, ...
Offener Brief eines LKA-Beamten an den Berliner PP
views 23
RT Deutsch liegt ein offener Brief vor, welcher ein „besorgter“ LKA-Beamter an den Polizeipräsidenten Klaus Kandt schrieb. Der anonyme Polizeibeamte s...
Carl Peters: Deutsch-Ost-Afrika und Intrigen
views 13
Das Deutsche Reich unter Bismarck konnte sich anfangs mit Kolonien in Übersee nicht anfreunden. Übersee-Kolonien konnten nur mit einer schlagkräftigen...
Weil sie Deutsche sind – Die Ausrottung alle...
views 17
Ab Oktober 1944 wurden die Volksdeutschen zwangsweise und brutal vertrieben - nur deshalb, weil sie Deutsche waren. Ganze Familien mussten ihre angest...
BLÖD: Rührende Fake-Geschichte – Mamas letzt...
views 11
Die BLÖD wartet heute am 13.12.17 mit einer tränenreichen Fake-Geschichte über die angeblichen Toten am Berliner Breidscheidplatz auf. Darin erzählt d...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *
Email *
Website

CAPTCHA


Bitte folgen Sie uns

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://pressesprecher-lanz.de/die-neuen-todeszonen-im-kassnerland">
Twitter
Share

Bitte zum Rundschreiben anmelden!

Anmeldung

Related Post

hh

[seos_form]

Archive

Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

This site is protected by wp-copyrightpro.com