Tanklastzugunglück von Los Alfaques (“Tarragona”)

Tarragona
Allgemein

Wir befassen uns heute mit einer weiteren Katastrophe, die die Welt erschütterte. Am 11.07.1978 raste eine Flammenwalze über den Campingplatz Los Alfaques/Spanien hinweg und verbrannte dort campierende deutsche Urlauber. Vor der Flammenwalze gab es kein Entkommen, flüchtende Urlauber wurden von der rasend schnellen Walze eingeholt und verbrannt. Die Rettungskräfte waren hoffnungslos überlastet, zum Teil mussten Schwerstverbrannte im Kofferraum von Privatautos zur ebenso überlasteten Kliniken verbracht werden, wo keine Kapazitäten für Schwerstverbrannte vorlagen. Zahlreiche Verbrannte starben bereits beim Transport zu Kliniken oder beim Verteilen auf entsprechende Kliniken für Verbrennungsopfer.

Doch wie konnte dies geschehen?

Fest steht, dass ein Fahrer eines Flüssiggaslaster die zu zahlende Maut sparen wollte und anstatt die Autobahn eine Landstraße nutzte. Erschwerend kam hinzu, dass der Tank gänzlich voll getankt und kein Sicherheitsraum im Tank eingehalten wurde. Es herrschte kein Verdichtungsraum als Puffer, so dass sich der Tankinhalt aufgrund der Umgebungswärme immer weiter ausdehnte und letztendlich das Metall des Tanks überdehnte. Unglücklicherweise fuhr der Flüssiggastanker zum Unglückszeitpunkt genau an dem Campingplatz vorbei, als der Tank explodierte und sich das Flüssiggas über den darunter liegenden Campingplatz ergoss. Die Schwade aus Flüssiggas ging durch offene Feuerstellen sofort in Flammen auf und verfolgte die flüchtenden Urlauber sogar in einem Fluß, wohin diese zum vermeintlichen Schutz liefen.

Noch heute erinnerte ein Mahnmal auf dem Campingsplatz an dieses schreckliche Unglück.

Die Geschichte des Unglücks wurde 2007 unter der Regie von Peter Keglevic unter dem Titel Tarragona – Ein Paradies in Flammen verfilmt und als Zweiteiler erstmals am 9. und 10. September 2007 ausgestrahlt.

Print Friendly, PDF & Email

Mehr Beiträge

Related Post

Katastrophen der Menschheit Teil III PEPCON/VSA 19...
views 12
Katastrophen treten urplötzlich auf, ohne eine Vorwarnung und treffen die Menschen aus dem Nichts mit tödlicher Gewalt. Es kann jeden treffen, jetzt u...
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA


mkultra-mental-kontrolle
Allgemein
Linker NAZI-Wahn: Das NAZI-Kinderkarussell muss weg!

Hans-Heinrich Dieckmann, der Betreiber eines Kinderkarussells am Weihnachtsmarkt an der Osterstrasse Elmshorn, versteht die Welt nicht mehr. Und ich frage mich beim Durchlesen des Artikels über den neuen linken Fieberwahn, ob wir eigentlich keine anderen Probleme in Deutschland haben. Es ist ein Skandal auf dem Weihnachtsmarkt geschehen. Etwas Schreckliches, Unfassbares, …

Print Friendly, PDF & Email
mkultra-mental-kontrolle
Allgemein
STURA UNI Halle: Rechte Studenten rauswerfen!

Neues vom links-grünen Wahnsinn: Die Studentenvertretung der Uni Halle fordert nun, nach einem  linken Überfall der linksextremen Antifa auf einem nahem des Campus gelegenen Wohnprojekt der IB, alle “rechten” Studenten aus der Uni Halle zu werfen: Keine rechte Gewalt auf unserem Campus! In der Nacht vom 20-21.11.2017 kam es zu …

Print Friendly, PDF & Email
sie leben...
Allgemein
Der Challenger-Fake – Besatzung ist quicklebendig!

Wir Alle erinnern uns noch sehr gut an dem 28.01.1986 um 17:38 h, als die Raumfähre Challenger beim Flug zum All nach 78 Sekunden explodierte und die Astronauten angeblich lebendig 60 km ins Meer stürzten und starben. Ganze Schulklassen beteten für die angeblich Toten und auch ich war erschüttert und …

Print Friendly, PDF & Email

Related Post

This site is protected by wp-copyrightpro.com