Uni Leipzig: Demo der geistig verwirrten linken Studenten2 min read

Wir hatten bereits vor einigen Tagen darüber berichtet, dass der Leipziger Professor Rauscher ein Opfer der links-grünen Studenten wurde, selbst die Unileitung keine Eier in der Hose hat, den links-grünen Wahnsinn gegen Herrn Prof. Rauscher einzudämmen. Sein “Vergehen” war, die tagtägliche Wahrheit in einigen Twitter-Nachrichten verbreitet zu haben, was seine geistig verwirrten Studenten, links-grün verblödet, auf die Barrikaden brachte.

Was derzeit in Buntland in den Universitäten abgeht, sucht Seinesgleichen in der Weltgeschichte. Unsere heutigen Studenten scheinen von dem Virus der politischen Korrektheit infiziert zu sein, und von der Infektion derartig verblödet, dass diese überall nur noch Nazis zu sehen glauben und alle Informationen nur mit links-grün wahrzunehmen scheinen. Denn sonst sind die Ereignisse in der Uni Leipzig nicht mehr zu erklären.

Die gehirnamputierten Zombie-Studenten verfolgen gerade ihren Professor, vernichten seine berufliche Laufbahn und sein öffentliches Ansehen. Wer es heute im Lande wagt, politische Realitäten öffentlich anzuprangern, wird reflexartig von den linken Horden mundtot gemacht und vernichtet.

Die studentische Verblödung nahm heute ihren Höhepunkt auf, als auf dem Campus der Uni Leipzig Demonstrationszüge der Zombie-Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern des Professors herumstolperten. Selbstverständlich wurde seitens der Unileitung nicht die Umtriebe der Studenten eingedämmt, sondern angekündigt, dass gegen den Professor ein Disziplinarverfahren wegen Volksverhetzung (!) eingeleitet würde. Ah so...

Lassen wir uns einige Zitate der links-verblödeten Studenten auf der Zunge zergehen:

“In einer Ansprache sprach sich auch Hans-Henning Gonska, Mitarbeiter der Juristischen Fakultät, stellvertretend für den Lehrstuhl Professor Schneiders für Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugsrecht gegen den umstrittenen Professor aus: "Wir distanzieren uns von den über Twitter verbreiteten Äußerungen des Herrn Professor Rauscher. Lehre und Forschung betreiben wir nach dem Leitbild der Universität Leipzig und setzen auf ein weltoffenes und tolerantes Miteinander."”

Die Studenten fordern nun die Entlassung Thomas Rauschers. So wurde auch eine Petition gegen den Jura-Professor gestartet. Unter change.org/rauschab schreiben die Studierenden: "Wir fordern die juristische Fakultät zur sofortigen Enthebung Professor Rauschers aus seinem Amt als Erasmus-Beauftragter auf."

Die Universität äußerte sich dazu: "Wir werden nun Untersuchungen einleiten und dienstrechtliche Schritte gegen Herrn Prof. Rauscher prüfen."”

Nun, was soll man als Normaldenkender Deutscher noch über eine solche links-grüne Verblödung der heutigen Studenten noch sagen, außer “Armes Deutschland!”, denn das werden unsere späteren Anwälte und Richter sein. Und wenn diese an unseren Universitäten links-grün-versifft indoktriniert werden, können wir uns auf spannende spätere Urteile der Richter in einigen Jahren freuen.

Vielleicht sollten wir wieder die Hexenverbrennungen einführen, wobei allerdings heute dann “Nazi”-Deutsche auf den Scheiterhaufen verbrannt würden.

https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-universitaet-jura-professor-thomas-rauscher-protest-studenten-rassismus-rechte-hetze-twitter-380716

Print Friendly, PDF & Email

... schreiben Sie uns:

admin@pressesprecher-lanz.de


Text als PDF zum kostenlosen Download: signatur

Mehr Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

This site is protected by wp-copyrightpro.com