Wissenschaftliche Tatsache: Die Erde ist flach!

Die Menschen im Mittelalter und der Antike wussten es bereits. Die Erde ist der Mittelpunkt des gesamten bekannten Universums - und sie ist flach. Erst durch den unmittelbaren brutalen Einfluss der Katholische Kirche im Mittelalter wurde diese Tatsache verdreht - und die Erde wurde rund.

Flache Erde

Wenn ein Mensch seine Sinne wahrnimmt und vom falschen Dogma der runden Erde abrückt erkennt er unmissverständlich und klar: die Erde ist flach! Sie war flach, sie ist flach und sie wird flach bleiben! Punkt! Es existiert keine runde Erde.

Aber... der Mond und die ISS

Sie werden jetzt amüsiert dagegen einwenden, dass wir Menschen durch auf dem Mond waren und in der Umlaufbahn der Erde die ISS (International-Fake-Station) schweben haben. Die NASA hat doch Satellitenbilder von der runden Erde und es gibt doch zahlreiche Bilder von der runden Erde. Nun, ich muss Sie leider enttäuschen. Dies ist nicht so.

Selbst “Astronauten” gaben im Übermut bei Reden zu: “Wir kommen nur bis in die Umlaufbahn; darüber nicht!”. Es kam nie ein Mensch in den Weltall. Die ISS (International-Fake-Station) schweb in einer erdnahen Umlaufbahn - unter der Salzschicht, dem festen Schutzschild der Erde und nicht im Weltall.

Das kann nicht sein...

Nun, ich erzähle Ihnen keine Lügen, sondern verwende nachweisbare Fakten. Warum kann keine Mondlandung oder Menschen im All gebeten haben und weshalb ist die Erde flach?

Denken Sie bitte nach: Wenn die Erde tatsächlich rund wäre und sich beständig drehen würde. Könnte dann ein gestartetes Flugzeug jemals landen? Die Antwort lautet darauf: NEIN! Das Flugzeug wäre solange in der Luft, bis das Kerosin verbraucht wäre und das Flugzeug abstürzen würden. Sämtliche gestarteten Flugzeuge würden abstürzen. Wir hätten keinen Luftverkehr.

Die Wahrheit ist bitter. Aber Sie können das Folgende im Internet und im Lexikon nachlesen und selber nachprüfen. Die Erde ist flach und von einem festen und starren Schutzschild umgeben: der Natriumschicht (https://de.wikipedia.org/wiki/Natriumschicht). Diese ist 5 Kilometer hoch und dicht. Kein Objekt kommt hindurch, weder vom Weltall noch vom Boden. Die amerikanische Operation “Dominic” (https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Dominic) hatte versucht, diese Schicht mit Atombomben zu durchdringen. Ergebnislos.

Zuvor und danach wurden mit der Operation Fishbowl sowie Dominic II (https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Dominic_II) nochmals versucht, diese Schicht mit Atombomben zu durchdringen - beide Unternehmungen verliefen ebenso ergebnislos.

Wir halten fest: Die Natriumschicht ist sowohl erdseitig als auch vom All aus undurchdringlich. Wir folgern daraus, dass weder Raketen noch Satelliten noch andere Objekte diese durchdringen können.

Plasmahülle

Über der Natriumschicht schließt eine Plasmahülle das Schild gänzlich ein. Es schützt diese vor Objekten aus dem All, die auf die Natriumschicht stürzen könnten und vernichtete diese restlos mit seiner Hitze und Strahlung.

Van-Allen-Gürtel

Doch gehen wir einmal davon aus, dass es erdseitig gelingen würde, Objekte wie Raumstationen oder Raumfahrzeuge in das Vakuum des Weltalls zu schießen. Diese Objekte würden gänzlich sowohl die Natriumschicht als auch den Plasmagürtel passieren können.

Nun wäre bereits für diese Objekte die Reise zu Ende. Die Raumfähren würden von tödlicher Strahlung des VAG getroffen und mit unvorstellbaren Stromstärken getroffen, die alle Objekte augenblicklich verglühen ließen. Menschen hätte in dieser Strahlung keine Überlebensmöglichkeiten!

Mondlandung

Doch gehen wir davon aus, dass eine Raumfähre dies alles überstanden hätte. Selbst auf dem Mond sind die Menschen von radioaktiven Strahlungen tödlich verstrahlt worden. Ohne Wasserschilde oder einfache meterdicke Bleipanzern wären sie tödlich verstrahlt worden. Eine Rückkehr ist nicht mehr lebend möglich. Vor diesen Strahlungen schützt auch kein “Weltraumanzug”.

Vakuum

Wir gehen einmal davon aus, dass es eine Raumstation ISS im WELTALL gebe oder andere irdische Druckkörper im Vakuum des Weltalls. Abgesehen von des gänzlich fehlenden Strahlenschutzes der Station oder der Druckkörper (zumindest wären hier Wasserschilde erforderlich, um nicht augenblicklich tödlich verstrahlt zu werden) haben diese künstlichen Druckkörper keine Sekunde Zeit, hier im Vakuum zu existieren.

Denn diese befinden sich im Vakuum. Druckkörper, Stationen, Fähren und Weltraumanzüge, würden augenblicklich dekomprimieren! Denn das Vakuum des Alls kann keine Druckkörper zusammenhalten - ohne Luftdruck.

Dunkle Materie

Die moderne Forschung ist auch zwischenzeitlich von der Vakuum-Theorie abgesprungen. Sie geht davon aus, dass der Weltraum mit einer flüssigen Masse, der Dunklen Materie, gefüllt ist, die die Erde umgibt und von der Natriumschicht zurückgehalten würde.

Druckobjekte und andere Objekte würden daher sofort von der flüssigen Masse zerdrückt werden.

Wir fassen zusammen:

Wir Menschen können mit keinerlei technischen Geräten und Objekten die Erde verlassen. Eine Salzschicht, undurchdringlich, umgibt die flache Erde und verhindert das aktive Verlassen der Erde.

Von der Weltraum-Seite aus schützen eine undurchdringliche Strahlenschutz, sowie ein Hitzemantel die Erde davor, von Weltraumobjekten getroffen zu werden.

Würden menschliche Objekte diese natürlichen Schutzschilde durchbrechen, würden sie - je nach Forschungsmeinung - sofort im Vakuum dekomprimieren oder von eine flüssige Masse zerdrückt werden.

https://flache-erde.info/

Print Friendly, PDF & Email

#derpressesprecher#

Wir benötigen Ihren Einsatz und Ihren Wagemut!

Journalistische Arbeit erfordert persönlichen Einsatz, Wagemut und vor Allem den Mut zur Wahrheit. Gerade in der heutigen Zensur-Wahn-Zeit von Minister Snickers hagelt es für journalistische Online-Wahrheiten Dutzende kostenpflichtige Abmahnungen - jeder Blogger kann hiervon ein Lied singen.

Daher freuen wir uns über jeden Cent, der irgendwie durch Unterstützung herein kommt. Wenn auch Sie uns finanziell unterstützen möchten, spenden Sie bitte an:

http://paypal.me/derpressesprecher

Vielen Dank für Ihren Wagemut!

Ich garantiere Ihnen: Ihre Spende wird ausschließlich zur Finanzierung der Serverkosten und zur Begleichung der Abmahnkosten verwendet!


#derpressesprecher#

Kilian Kooler

admin@pressesprecher-lanz.de

Text als PDF zum kostenlosen Download: signatur

Mehr Beiträge